29.04.2014

Aktuell

Café Goldmund - Glasstraße 2 - Köln Ehrenfeld

Unsere erste Lesung in diesem Jahr zeigt sich wieder einmal im neuen Gewand. Sowohl musikalisch als auch textlich haben wir neue Landschaften erkundet - Musik und Text rücken immer enger zusammen. Daniels Klangarsenal wächst ständig und ich bringe meine Trompete mit. Freut euch auf auf eine Reise mit uns.

25.04.2014

A Broom Among Brooms

File:Unbearable lightness of being poster.jpg

Gestern erwähnte ich den Film "Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins" von Philip Kaufman. Man könnte ihn der Reihe der "verpassten Filme" zuordnen. Es gibt ja so Werke, die eigentlich jeder kennt, die man aber stets verpasst hat.

Gestern also, endlich. Juliet Binoche hat mich niemals stärker beeindruckt als in diesem Film - und das will eine ganze Menge heißen.

In einer Szene kann Tereza (Binoche) nicht schlafen. Tomas (Daniel Day-Lewis) umarmt sie. Leise spricht er in ihr Ohr:

Sleep in my arms
like a baby bird
like a broom among brooms
in a broom closet

Like a tiny parrot
like a whistle

Like a song
sung by a forrest
within a forrest
a thousand years ago

24.04.2014

Why Dancing?


Für all die, die's noch nicht gesehen haben: Matt Hardings Internetphänomen "Where the Hell is Matt?". Wenn es auch nicht viel mehr sein kann, als ein Stück reiselustige Unterhaltung, so zeigt es doch, dass Tanz etwas mit dem Menschen macht, das vollkommen friedlich ist.

Where the Hell is Matt? (2008) from Matthew Harding on Vimeo.

Warum veröffentliche ich das? Heute habe ich Philip Kaufmans "Die unterträgliche Leichtigkeit des Seins" gesehen. Der vielleicht stärkste Teil des Films erzählt in semidokumentarischen Aufnahmen vom Einmarsch der Russen in Prag und ruft damit auf bedrückende Weise das Tagesgeschehen in der Ukraine ins Bewusstsein. Als ich den Clip von Matt Harding sah, fiel mir noch einmal ganz deutlich auf, dass tanzende Menschen völlig agressionsfrei wirken. Wie sagte Pina Bausch? "Tanzt, tanzt, sonst sind wir verloren...!"

17.04.2014

Öffentliche Trainingsgeräte in San Sebastián de la Gomera


In den Städten auf La Gomera findet man öffentliche Fitnessgeräte wie diese in San Sebastián. Viele der Maschinen nutzen das Gewicht der Übenden - sie sind intelligent gebaut und scheinen auch besonders für ältere Personen geeignet zu sein. Da der menschliche Körper ab dem fünfzigsten Lebensjahr 1-2 Prozent seiner Muskelmasse abbaut, ist es nur sinnvoll, gegen diesen Schwund anzutrainieren.
Ich war froh, in Gesellschäft eines älteren Herren meinen Rücken ein wenig aufmöbeln zu können: An nächsten Tag warteten viereinhalb Stunden Flug in einer Sardinenbüchse auf mich.

Dipbarren

Latzug

Ruderzugmaschine

Crosstrainer

Armrotation

Hüftrotation

Beinpresse

Fahrradergometer

Rückenmassage

12.04.2014

Bild des Tages #60


Vor knapp 2 Jahren beschrieb ich den Mangel, keine makrofähige Kamera zu haben im Bild des Tages #31.

Unsere Blume im Bad blüht, trotz des subtropischen Klimas, nur einmal im Jahr. Ihre Blüten sind kaum größer als der Nagel meines kleinen Fingers. Jetzt habe ich eine andere Kamera und kann sie fotografieren!