07.02.2014

Melanie Raabe im Weltempfänger



Melanie schrieb ihren ersten Roman "Die Hässlichen" bereits 2009. Da der Buchmarkt junge Autoren nicht anspringt, um ihre Bücher zu veröffentlichen, selbst wenn sie gut sind und einer Vielzahl von Menschen aus der Seele sprechen, verging einige Zeit, bis das Buch 2012 zunächst als Ebook erschien.

Und gestern war es soweit: "Die Hässlichen" gibt es nun als Taschenbuch, erschienen bei epubli. Zur Feier des Tages las Melanie im Café Weltempfänger in Ehrenfeld. Die drei Kapitel des Buches umrahmte sie mit zwei extra zur Angelegenheit verfassten Texten - einen über Ehrenfelder Ranzigkeiten und einen über den täglichen Kampf während des Berufsverkehrs in Kölner U-Bahnen. Das Publikum dankte ihr, indem es ihre Tasche mit Büchern leer kaufte.

Im Weltempfänger, einem supersympathischen Ehrenfelder Hostel-Café mit schwerem Suchtpotential in der Kuchenauswahl treffen wir uns immer wieder, um gemeinsam zu arbeiten. Ich bin freudig gespannt auf weitere Geschichten von ihr.

04.02.2014

Bild des Tages #57

Wandmalerei in der Heliosstraße in Ehrenfeld

Solche Farben helfen gegen den Winter - der hier in Köln bereits merklich den Rückzug antritt. Letzte Woche fuhr ich um 17 Uhr mit dem Rad vom CTW-Büro nach hause (ich war lange nicht im Büro gewesen) - da war es noch vollkommen hell. Wie glücklich mich das macht!

03.02.2014

Bild des Tages #56


Wandmalerei an der Mauer zwischen Venloer Straße und Leo-Amann-Park in Köln-Ehrenfeld.

Auf dem Hemd des Jungen steht:
I will never
say what
you want
to hear