26.04.2013

Kieselstein


Foto: Felix Keuck

 Von meinem Mund her stülpe ich mich nach innen. Ich ziehe die Lippen nach innen über die Zähne, ziehe und ziehe sie durch meinen Hals diesen Schlund nach unten

Meine Haut muss natürlich mit, der Rücken wandert hoch den Hinterkopf wandern die Füße hoch die Beine, falten sich meine Unterschenkel geknickt wie sich nur Unterschenkel knicken können hoch bis zum Arsch

Ich stülpe mich nach innen, stülpe immer weiter bis meine Arme nur noch Stummel sind mein ganzer Körper nur noch ein Knubbel am Boden

Ich bin blind ich bin taub meine Nase schrumpft und innen überlagert meine Haut alle Altlast, Altlast die sich an den Wänden sammelt, kondensierte Altereignisse Geschichtsspuren, Erinnerungen mit Klebestreifen

Kurz halte ich beim Stülpen inne und frage mich wieso bleiben so viel mehr von den dunklen Erinnerungen hängen? Geht das allen so? Wie funktioniert überhaupt mein Erinnerungsprogramm? Warum speichert es die eine Sache und die andere nicht? Aber ich höre schnell wieder auf zu theoretisieren und stülpe weiter

Mein Arme sind weg. Meine Beine sind weg. Meine Nase verschwunden mein Kopf halslos am Rumpf festgewachsen meine Form ähnelt der eines Blutkörperchens oder einem Flusskiesel

Nichts bleibt mehr an mir kleben. Und auch innen sind alle Wände von Haut geschützt. Ich bin in Sicherheit

Ein Künstler übermalt seine Narben. Ich denke: Stülp dich doch nach innen. Stülp dich doch nach innen

23.04.2013

Lemmings


Two crows
chasing each other
at three o'clock

Far out in the carpet sky
- piled on top of the roofy landscape
an endless repetition of greys

I listen to the silence of traffic
of computer ventilation
and of my own sneezy breath

The seconds've formed a queue
on my right shoulder
like lemmings they jump down

one after one

***

Happy Birthday Leo!

20.04.2013

Jump On This Boat!

It's considered bad manners to write about a book before you are finished reading it. But there's a but: Due to coincidence I'm reading A Confederacy of Dunces by John Kennedy Toole and Don Quixote by Miguel de Cervantes Saavedra at the same time. 

They seem to share quite a deal.

And since I've laughed out loud three time before reaching page 6 in Toole's weird tale of Ignatius J. Reilly, I need to quote one of his lines (he's thirty, living with his mother):
"I dust a bit," Ignatius told the policeman. "In addition, I am at the moment writing a lengthy indictment against our century. When my brain begins to reel from my literary labors, I make an occasional cheese dip."
I am very sure that I'm going to enjoy this book.

Don Quixote was lost to me for many years. A clear victim of German class - where they seem to have taught most people NOT to read. We read the first page of the first chapter. I still remember the words - the translation, compared to the English one by John Ormsby I'm reading now must've been lousy. We had to write a content summary. I didn't only consider Don Quixote boring crap for years - I disliked content summaries for as long as I was a student as well. What a waste! 
The tale of the Spanish knight (remember: bad manners - I've hardly started reading) seems to be miraculously funny, witty, strange and deep. 

Thanks to Kevin Dorney for tipping me into his direction again. And thanks to Daniel Wouters for sending A Confederacy of Dunces by mail from Spain or Switzerland or wherever it were...


19.04.2013

Florian Illies - 1913


http://www.fischerverlage.de/media/fs/15/u1_978-3-10-036801-0.jpg

Kaleidoskopartig setzt der frühere FAZ-Feuilletonist Florian Illies Zeitdokumente, biographische Schnipsel und Momentaufnahmen aus zahllosen Briefen und Tagebucheinträgen zu einem Guckloch zusammen, das den Leser mitten hineinführt in die Kunst- und Geistesszene des Jahres 1913, in dem die Weltgeschichte förmlich anzuschwillen schien, bis sie den Druck nicht mehr aushielt und Chaos sich in Wellen über das zwanzigste Jahrhundert auszubreiten begann.

Kann es wirklich sein, dass Hitler und Stalin einmal gleichzeitig im Schlosspark Schönbrunn spazieren gingen, sich vielleicht sogar grüßten, lange bevor sie zu Diktatoren wurden? Und ist Oskar Kokoschka tatsächlich ein so unglaublicher Mensch gewesen, einer, der seine Modelle bestieg, sobald es ihn überkam und einer, der seine zweite Lebenshälfte mit einer originalgetreuen Puppe von Alma Mahler teilte?

Endlich wird Rilke zu einem Menschen aus Fleisch und Blut - da hatte mir die Biographie kaum geholfen. Und Kafka erst, der König aller Zauderer! Franz Marc wird sympathischer denn je und mehr denn je wünscht man, einmal in diese Zeit hineindippen zu können, als Kunst noch Existenzkampf war, als Duchamp, dieser stille Held, kommentarlos sein erstes Ready-Made baute, als es noch Mäzene gab und als sich noch alle untereinander kannten.

Florian Illies schafft mit 1913 eine Verneigung vor den Müttern und Vätern der Moderne. Gleichzeitig behält er stets ein Zwinkern im Auge - ein Zwinken, mit dem er das menschliche Tun immer wieder herunterbricht auf die Frage: Träumst du noch - oder lebst du schon?


09.04.2013

Pillow Over Me Head


I've put a pillow over me head
feels better that way  -
it protects me
from too much noise
and it sort of slows down time

Does time run or walk?

I nick the corner of the pillow
when people look at me
their eyes telling me that I look stupid
but I'd rather keep it on my head
and pay that price

I don't know if time runs or walks
it probably can do both - like people
and sometimes I think it's gaining speed
(that's an old one, of course..)

---

My pillow and me
we went to the supermarket
a couple of days ago

I bought nuts and yoghurt
and went to the counter
where an old lady looked at me
 - she found my pillow perfectly normal
in its fluffy whiteness
and I thanked her for letting me go first
(she was reading the headlines)

I think she could've been Margaret Thatcher
or a sister of Roger Ebert
and I think she wanted a pillow too

All those people dying:
another reason
to keep mine 


05.04.2013

My Toe is Broken


I take off my left shoe
or is it the right one?

I always mix that up
pu taht xim syawla I

my big left toe is bent
way to the inside

how did that happen?
I must've stumbled

over a rock
in a dream